Pfarreiengemeinschaft

Hofdorf - Hagenau - Martinsbuch - Steinbach

Herzlich Willkommen auf der Webseite unserer Pfarreiengemeinschaft

Neues aus der Pfarrei:


Tägliche liturgische Texte: www.erzabtei-beuron.de/schott


Die Folgen des Corona-Virus trifft auch die RENOVABIS-Pfingstaktion, da die Kollekte eine existenzielle Säule der RENOVABIS-Projektarbeit ist. Menschen in zahlreichen Ländern Mittel-, Ost und Südosteuropas, leiden an Krieg und sozialem Unfrieden und sind auf unsere Solidarität angewiesen. Hinzu kommt nun die Sorge um die eigene Gesundheit in Zeiten der Pandemie. Daher wenden wir uns heute mit folgender Bitte an Sie: Spenden Sie Ihre Kollekte direkt an RENOVABIS. 

Das geht per:
https://www.renovabis.de/pfingstspende oder:



Renovabis e. V.
Bank für Kirche und Caritas eG
DE94 4726 0307 0000 0094 00
GENODEM1BKC


Neue Regeln für die Teilnahme an Gottesdiensten nach dem 04. Mai

In den Kirchen der Pfarreiengemeinschaft Hofdorf, Martinsbuch, Steinbach und Hagenau dürfen nun auch wieder Gläubige aller Altersstufen an den Gottesdiensten teilnehmen, wenn sie keine Krankheitssymptome wie Fieber oder Atembeschwerden haben, infiziert oder unter Quarantäne gestellt sind.
Wegen des Mindestabstands von 2 Metern nach allen Seiten ist der Besuch der Gottesdienste nur für eine beschränkte Teilnehmerzahl möglich. Um diesen zu gewährleisten, bitten wir Sie, sich telefonisch für die Teilnahme an den Gottesdiensten anzumelden.
Dies ist möglich für Martinsbuch montags von 8 bis 10 Uhr und dienstags zwischen 18 und 19 Uhr unter der Telefonnummer 08733 / 790, und für die Kirchen in Hofdorf, Steinbach und Hagenau dienstags und donnerstags von 14 bis 16 Uhr und mittwochs von 9 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 08733 / 235.
Da keine Gotteslobe in den Kirchen aufliegen dürfen, bringen Sie bitte Ihr eigenes Gotteslob von zu Hause mit. Die Teilnahme am Gottesdienst ist nur möglich mit Mund-Nase-Bedeckung.
Bitte beachten Sie die Einhaltung des geforderten Abstands! Desinfektionsmittel stehen in den Kirchen bereit, und Koordinatoren weisen Ihnen beim Eintritt in die Kirche Plätze zu. Der Empfang der Mundkommunion ist weiterhin nicht erlaubt.
Kollektenkörbchen werden bei den Eingängen aufgestellt.
Die Anmeldungen sind immer für die nächst folgenden Gottesdienste möglich.
Wir danken für Ihr Verständnis in dieser Ausnahmesituation!

Im Mai feiern wir das Leben, das von uns erwartet,
dass wir die Welt so gestalten,
dass in ihr Menschlichkeit und Menschsein gelebt werden können....
Wir müssen das Menschenmaß wiederfinden,
immerhin sehen wir doch an Maria seine wahren Dimensionen.
Denn sie zeigt uns, dass wir Menschen fähig sind,
an Gottes Heilsplan mitzuarbeiten.
So wird Menschenmaß zu Gottes Maß.
Deswegen dürfen wir die Gottesmutter nie vergessen,
sollten wir sie gerade im Mai als Mutter des Lebens ehren, weil sie uns
diese nicht zu überbietende Größe des Menschen vor Augen führt.

(Klaus Hurtz)

 

"Nützen wir die uns jetzt geschenkte Zeit und Muße
für das Gebet und die Intensivierung der Gottesbeziehung!
- So bleiben wir mit Gott und untereinander verbunden."



Unsere Pfarreiengemeinschaft trauert um

Herrn Martin Hofmann (+ 20.05.2020) aus Leppersberg.
Herrn Josef Hilz
(+17.05.2020) aus Pram. Rosenkranz und Requiem werden nachgeholt.
Herrn Kurt Rammelsberger (+ 11.05.2020) aus Vogelsang. 
Frau Erna Katharina Zeller (+ 28.04.2020) aus Mauka. Rosenkranz und Requiem werden nachgeholt.
Frau Therese Hofer (+ 23.04.2020) aus Haberdorn. Rosenkranz und Requiem werden nachgeholt.
Herrn Johann Neumaier (+ 20.04.2020) aus Süßkofen. Rosenkranz und Requiem werden nachgeholt.
Frau Maria Huber (+ 18.04.2020) aus Hagenau. Rosenkranz und Requiem werden nachgeholt.
Herrn Alois Linbrunner (+ 17.04.2020) aus Hofdorf. Rosenkranz und Requiem werden nachgeholt.
Herrn Kurt Hoffmann (+ 10.04.2020) aus Steinbach. Rosenkranz und Requiem werden nachgeholt.
Herrn Simon Daiberl (+ 02.04.2020) aus Schönrain. Rosenkranz und Requiem werden nachgeholt.

Pilgerreise nach Südpolen - Voraussichtliches Programm und Anmeldung.

Kinderchor für Familiengottesdienst in Steinbach - Die neuen Termine und Näheres zum Kinderchor finden Sie hier. Aus aktuellem Anlass sind die Proben abgesagt.

Infos zur Erstkommunion in 2020

Neue Termine in 2020 für unsere Ministrantinnen und Ministranten.



Nächste eucharistische Anbetungen:

Solange Hl. Messen ohne Volk gehalten werden müssen,
findet in der Pfarrei, in der keine Sonntagsmesse gefeiert wird,
eine eucharistische Anbetung von 17 - 18:30 Uhr statt.



 
Mirjam von Abellin, wurde am 5. Januar 1846 in Galiläa, der Heimat Jesu, geboren. Mit 19 Jahren ging sie zu den Josephs-Schwestern, bald darauf trat sie in den Karmel ein. Sie trug die Wundmale Jesu und starb mit 33 Jahren. Am 13. November 1983 wurde sie selig- und am 17. Mai 2015 heiliggesprochen.

Gebet zum Heiligen Geist
(von der heiligen Mirjam von Abellin)


Heiliger Geist, beseele mich.
Gottes Lieb`, verzehre mich.
Den Weg der Wahrheit führe mich.
Maria, Mutter schau auf mich.
Mit Deinem Jesus segne mich.
Vor aller Täuschung und Gefahr,
vor allem Übel mich bewahr.

Amen.



10018